Menü
Feiertage in Deutschland 2023

Feiertage Sachsen 2023

In Sachsen gibt es folgende, gesetzliche Feiertage 2023, die man sich gleich in seinen Kalender eintragen sollte.

.

Gesetzliche Feiertage Sachsen 2023

  • 01. Januar (Sonntag) Neujahr, Neujahrstag
  • 07. April (Freitag) Karfreitag
  • 09. April (Sonntag) Ostersonntag / Ostern (Feiertag nur in Brandenburg)
  • 10. April (Montag) Ostermontag
  • 01. Mai (Montag) Erster Mai, Tag der Arbeit
  • 18. Mai (Donnerstag) Christi Himmelfahrt, Himmelfahrtstag
  • 28. Mai (Sonntag) Pfingstsonntag / Pfingsten (Feiertag nur in Brandenburg)  
  • 29. Mai (Montag) Pfingstmontag
  • 08. Juni (Donnerstag) Fronleichnam in einigen Gemeinden  in Sachsen
  • 03. Oktober (Dienstag) Tag der deutschen Einheit
  • 31. Oktober (Dienstag) Reformationstag, Reformationsfest    
  • 22. November (Mittwoch) Buß- und Bettag
  • 25. Dezember (Montag) 1. Weihnachtstag / 1. Weihnachtsfeiertag / Weihnachten
  • 26. Dezember (Dienstag) 2. Weihnachtstag / 2. Weihnachtsfeiertag

Die in einigen Bundesländern gesetzlichen Feiertage Heilige Drei Könige, Mariä Himmelfahrt und Allerheiligen sind keine gesetzlichen Feiertage in Sachsen.

°

.

Feiertage Sachsen 2023 - beliebte Reiseziele

Beliebte Reiseziele für einen Kurzurlaub außerhalb von Sachsen sind natürlich Berlin, Prag, das Tropical Islands in Brandenburg (südlich von Berlin), sowie Thüringen mit dem Thüringer Wald und Städten wie Erfurt und Weimar, sowie Bayern. Vor allem Prag lohnt sich mit seiner historischen Altstadt, der Karlsbrücke und der Burg für einen Städtetrip. In Sachsen selbst lohnen sich sowohl die Sächsische Schweiz und das Elbsandsteingebirge, als auch das Leipziger Neuseenland. Als Städte sind vor allem Dresden, Meißen und Leipzig sehr beliebt.

Dresden, Elbsandsteingebirge & Sächsische Schweiz

Aus eigener Erfahrung können wir die schöne Altstadt von Dresden empfehlen, die wir bereits mehrfach besucht haben. Alle Sehenswürdigkeiten, wie z. B. die Frauenkirche oder der Zwinger sind fußläufig erreichbar und nicht zu weit voneinander entfernt. Von hier aus lohnen sich definitiv Ausflüge nach Süden ins Elbsandsteingebirge zur Bastei und zur Festung Königsstein.

Sächsisches Vogtland

Als Teil der Großregion Vogtland, welche sich über Teile der Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen erstreckt, liegt das Sächsische Vogtland westlich des Erzgebirges und beeindruckt mit seiner herrlichen Naturlandschaft. Zum Sächsischen Vogtland zählen die Städte Plauen, Oelsnitz, Reichenbach, Auerbach, Lengenfeld, Falkenstein, Treuen und Marktneukirchen. Die Hotels, Pensionen und Gasthöfe im Sächsischen Vogtland versprühen oftmals historischen Charme und sind sehr gemütlich eingerichtet. 

In der Region lässt es sich Winter hervorragend Langlaufen und Schneewandern. Und im Sommer locken die schönen Wanderwege im Sächsischen Vogtland. Zu den Sehenswürdigkeiten im Sächsischen Vogtland die Osterburg sowie der schöne Stausee Pöhl, an dem man herrlich Baden und Boot fahren kann. 

Abstecher in das Erzgebirge sind vom Sächsischen Vogtland aus schöne Ausflugsziele. Zudem ist die Landschaft des Vogtlandes mit Schlössern und Landgütern einfach herrlich. Hier entdeckt man immer wieder was Neues. Berühmt ist auch die Küche des Vogtlandes, zum Beispiel mit ihren sauren Eiern, Pilzeintopf und dem Plauener Hasenbraten. Erleben Sie herrliche Urlaubstage im schönen Sächsischen Vogtland.

.